Deutsche Vereinigung der Schöffinnen und Schöffen
Landesverband Niedersachsen/Bremen e.V.

Schöffenstammtisch Hannover

Der 4. Schöffenstammtisch findet am Dienstag, den 17.Oktober 2017 um 18 Uhr in der neuen Volkshochschule Hannover,  Burgstrasse 14, Raum 216 statt.

Anknüpfend an den letzten Stammtisch im Mai soll noch einmal das Thema " Deal, Verständigung zwischen Gericht, Staatsanwaltschaft und Verteidigung " aufgegriffen werden, diesmal aus der Sicht des Strafverteidigers.
Im Prozess um die " Hamelner Randalierer " war der Verteidiger Rechtsanwalt Dr. Andreas Hüttl, der uns hierzu aus seiner Sicht und zu sonstigen Themen und Fragen sachkundig zur Verfügung steht.

Weiterhin soll das Thema " Adhäsion, Mitverhandlung von Schmerzensgeld " anlässlich des Prozesses um den " Hamelner Autoschleifer " angesprochen werden.

Weitere Beiträge der Teilnehmer sollen auch diesmal beim Erfahrungsaustausch nicht zu kurz kommen.

Um Anmeldung bei Jürgen Niebuhr wird wieder gebeten.
Anmeldung hier klicken




Am 23. Mai hatte Jürgen Niebuhr zum dritten Schöffenstammtisch in Hannover eingeladen und über 20 Teilnehmer diskutierten mit ihm aktuelle Fragen aus dem Gerichtsalltag. Der Vorsitzende Richter der sechsten kleinen Strafkammer beim Landgericht Hannover, Dr. Rainer Gundlach, konnte gerade zu den aktuellen Prozessthemen einige Erklärungen geben.

Dr. Gundlach (links) mit Moderator Jürgen Niebuhr

Die Verschwiegenheit im Beratungszimmer gab  durch einen Zeitungsbericht den Anstoß für einige, natürlich anonymisierte Beispiele aus seiner Vergangenheit, die aber die Ausnahme bilden.
Auch das Thema "Absprachen" wurde anlässlich eines aktuellen Strafprozesses besprochen, der von den Medien kritisch begleitet wurde.

Ergänzend zu den konkreten Fragestellungen wurde auch die anstehende Schöffenwahl 2018 angesprochen.  Michael Schmädecke erläuterte das grundsätzliche Auswahlverfahren und gab Hinweise für die Bewerbungen. Viele der anwesenden Schöffinnen und Schöffen erklärten sich bereit, für eine weitere Wahlperiode das Amt zu übernehmen. "Wir wurden geschult und sind durch die Praxis erfahren", war die übereinstimmende Meinung.

"Ich bin bereit!" war das Motto und die Aufforderung an den Schöffenverband, die Bewerbung aktiv zu unterstützen.


Der vierte Stammtisch ist für MItte Oktober geplant.



Der zweite Schöffenstammtisch in Hannover fand  am 7. Februar ab 18:00 Uhr in der neuen VHS, Burgstrasse14, Raum 216 statt.
Beim Schwerpunktthema: Zeugen, Befragung und Gutachten/Gutachter unterstützt uns Stefan Lücke, Vors.Richter am LG Hannover.

Insgesamt 18 Interessenten hatten sich bei Jürgen Niebuhr angemeldet und erlebten eine rege Diskussion über die Zeugenbefragung und den Einsatz von Gutachtern. Stefan Lücke konnte auch Verständnis für die Angst mancher Richter wecken, Prozesse wegen Befangenheitsanträgen erneut aufrollen zu müssen, wenn Schöffen durch Suggestiv-Fragen Verteidiger oder Staatsanwälte reizen.

Gleichzeitig nahm er aber den Wunsch der Schöffinnen und Schöffen mit, bei umfangreichem Gutachtereinsatz die ehrenamtlichen Richter stärker zu beteiligen.