Deutsche Vereinigung der Schöffinnen und Schöffen
Landesverband Niedersachsen/Bremen e.V.

Gustav-Stresemann-Institut e.V., Bonn  

Seit 31 Jahren führt das Gustav-Stresemann-Institut in Bonn-Bad Godesberg in Zusammenarbeit mit der Deutschen Vereinigung der Schöffinnen und Schöffen - etwa 3 bis 4 Wochenendseminare pro Jahr - für ehrenamtliche Richterinnen und Richter in der Strafjustiz durch.

Ziel dieser Veranstaltungen ist es, den Schöffinnen und Schöffen ein Bild vom Strafverfahren und den Auswirkungen des Urteilsspruchs zu vermitteln. Sie sollen ihre Stellung und ihre Aufgaben im Strafprozess kennenlernen und dazu ermuntert werden, ihr eigenen Erfahrungen und Wertungen in die Entscheidungen einfließen zu lassen.

Richter, Staatsanwälte, Strafverteidiger, Bewährungshelfer und andere Fachleute wirken bei den Seminaren mit. Sie geben aus ihrer Perspektive somit einen Einblick in die Gerichtspraxis.

Das  Gesamt-Seminarangebot ist hier verfügbar. Schlüsselbegriff "Schöffenseminare" 
Ort: Gustav-Stresemann-Institut e.V., Langer Grabenweg 68, 53175 Bonn-Bad Godesberg 


Ins Schöffenamt gewählt - Einstieg in die Praxis der Hauptverhandlung 

Grundlagenseminar - Überblick über die wichtigsten Aufgaben, Pflichten und typischen Situationen in der Hauptverhandlung mit Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch. 15.-17. März 2019


Die Akteure im Strafverfahren - Richter, Staatsanwälte, Verteidiger usw.

Grundlagenseminar - Vorstellung der Aufgaben und Rollen der verschiedenen Beteiligten im Strafverfahren, auch Blick "hinter die Kulissen", mit Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch. 14.-16. Juni 2019


Sicherheitsbedürfnis vs. Freiheitsrechte - wie weit darf der Staat bei der Strafverfolgung und der Abwehr von Gefährdungen gehen?

Themen u.a.: Spannungsverhältnis zwischen Grundrechten und Ermittlung/Strafverfolgung, Berechtigung moderner Ermittlungsmethoden (z.B. "Staatstrojaner"); Bedeutung und Einfluss der Grundrechte auf das Ermittlungs- und Strafverfahren. 20.-22. September 2019


Werden Straftaten in Deutschland noch konsequent verfolgt?
Vom kritischen Verhältnis zwischen der Justiz, dem Staat und seinen Bürgern

Themen u.a.: differenzierte, auch politische Analyse der aktuellen Lage; Medien und soziale Medien ("Erregungskultur", bewußte Falschdarstellung, Schlechtreden, etc.); Einflüsse auf die Arbeit der Justiz durch EU, Globalisierung, Digitalisierung, etc.  08.-10. November 2019


  

Bitte beachten Sie, das für die Teilnahme an den Seminaren eine Teilnahmegebühr erhoben wird und das für die Übernachtung/Verpflegung im Tagungshaus Kosten entstehen.


Bereits stattgefundene Seminare (Bonn) - in der Periode 2013-2018:

  • Grenzenloses Europa - grenzenlose Kriminalität? Was ist grenzübergreifende Kriminalität? Wie arbeiten die europäischen Sicherheitsbehörden zusammen?  Wie kommt man dem Täter auf die Spur? - 09.-11. November 2018
  • Die Wahrheitsfindung im Strafprozess - Beweismittel und deren Verwertung - 14.-16. Sept. 2018

    Einzelne Beweismittel und deren Einführung in die Hauptverhandlung, Beweisverwertungsverbote, Rechtsmedizin und Sachverständige

  • Columbo lässt grüßen - wie werden Straftaten eigentlich ermittelt? - Termine 08.-10. Juni 2018
  • Kulturelle Vielfalt und Integration - Herausforderung für Gesellschaft und Rechtsstaat 23-25. März 2018
  • Sicherheit in Deutschland - begründete Ängste oder (Medien-)Panik? - 17.-19. November 2017
  • Sucht und Drogen - zwischen Bestrafung, Therapie und Legalisierung - 15.-17. September 2017
  • Lüge, Irrtum, Wahrheit - welchen Aussagen kann man glauben? - 23.-25. Juni 2017
  • Moderne Kriminalität - der schlaue Kriminelle agiert von zu Hause - 10.-12. März 2017
  • Verhandeln, beraten, entscheiden - Kommunikation in Gerichtssaal und Beratungszimmer - 11.-13. November 2016
  • Opfer im Strafverfahren - nur Beweismittel oder mehr? - 16.-18. September 2016
  • Polizeiarbeit in sozialen Brennpunkten - von der Straße vor das Gericht - 10.-12- Juni 2016
  • Junge Intensivtäter - erziehen und/ oder bestrafen? - 11.-13. März 2016
  • Einfach nur weggesperrt oder fröhlicher Knast - 06.-08. November 2015
  • Verführung oder Gewalt? - Sexualstrafen vor Gericht - 18.-20. September 2015
  • Täter mit weissen Kragen - Seminar zur Wirtschaftskriminalität - 19.-21. Juni 2015
  • Chance oder Schuss vor den Bug-Was tun mit jungen Straftätern? - 06.-08. März 2015
  • Wie war das nur gemeint? Kommunikation im Gerichtssaal und im Beratungszimmer - 14.-16. November 2014
  • Und dann bin ich ausgerastet - Seminar zur Gewaltkriminalität - 26.-28. Sept 2014
  • Welche Strafe ist gerecht? Seminar zur Strafzumessung - 13.-15. Juni 2014
  • Kriminalität und Strafverfahren - Orientierungsseminar für Schöffen - 14.-16. Februar 2014

------

  • Ausländer als Angeklagte und Zeugen im Strafverfahren - 15.-17. November 2013
  • Wieso, weshalb, warum? Förmlichkeiten und Fachausdrücke im Strafprozess - für Schöffen verständlich erläutert - 6.-8. Sept 2013
  • Wie im Rausch ... Straftaten unter Alkohol und Drogen - 21.-23. Juni 2013
  • Einfach nur weggesperrt oder fröhlicher Knast? Schöffenseminar mit Einblicken in den Strafvollzug
    1.-3. März 2013
  • Wie können sich Schöffen aktiv an der Beweiswürdigung und der Urteilsfindung beteiligen? - 16.-18. November 2012
  • Mord und Totschlag - Schöffenseminar zu Kapitaldelikten - 31.08.-02. September 2012
  • Chance oder Schuss vor den Bug? Was tun mit jungen Straftätern? - 27.-29. April 2012
  • Täuschen und kassieren - Schöffenseminar zu kleinen und großen Betrugsdelikten - 2.-4. März 2012