Deutsche Vereinigung der Schöffinnen und Schöffen
Landesverband Niedersachsen/Bremen e.V.

Schöffen-Treff Ostfriesland in Aurich

Es geht weiter! In der neuen Amtszeit gibt es wieder ein Stammtisch- Angebot 

Neue und alte Schöffinnen und Schöffen treffen sich zum Austausch von Fragen, Antworten und Erfahrungen. 

Corona ist leider immer noch aktuell. Es gibt zwar einige Lockerungen, aber es ist immer noch schwierig, sich in Gruppen wie dem Schöffentreffen zusammenzufinden. Es soll ja auch Spaß machen und ungezwungen sein. Weil das noch nicht wieder möglich ist und weil auch die Raumfrage ungewiss ist, möchte ich auch den nächsten Termin absagen. Irgendwann wird es wieder besser und dann geht es weiter. Wann das sein wird, wage ich aber nicht vorherzusagen.


Termine

am Dienstag, den 30. Juni 2020 um 18:00 Uhr ist abgesagt
weitere Themenwünsche können geäußert werden

Ort

Treffpunkte  um 18:00 Uhr im Familienzentrum Aurich, Jahnstrasse 2

 

 Für weitere Infos können Sie gerne mit Gert Remmerssen per Mail Kontakt aufnehmen.
(remmerssen@schoeffen-nds-bremen.de*

Die Datenverarbeitung im Zusammenhang mit der Teilnahme am Stammtisch erfolgt auf Grundlage von Art. 6 I a) DSGVO wie in den Informationen zur Datenverarbeitung dargelegt. 


Zum Thema "Bewährungshilfe" standen zwei Mitarbeiter des Ambulanten Justizsozialdienst  am 23. Oktober 2019 für unsere Fragen zur Verfügung


Am 20. August 2019 trafen sich Schöffinnen und Schöffen wieder im Familienzentrum Aurich. Frau Beckmann vom Landkreis Aurich war als Gast dabei. Sie berichtete eindrucksvoll von ihrer Arbeit in der Jugendhilfe in Strafverfahren- auch als Jugendgerichtshilfe bekannt. Es wurden viele, viele Fragen gestellt, die Frau Beckmann alle beantwortete und so ganz entscheidend zum Gelingen des Treffens beitrug.

Am 30. April 2019 fand in Aurich der vierte Stammtisch statt. Sieben Personen hatten sich in der VHS eingefunden. Das ist sehr erfreulich, auch wenn es beim nächsten Mal gerne noch mehr sein dürfen. Es war eine lebhafte Gesprächsrunde und interessanter Austausch von Erfahrungen mit dem Ehrenamt. Eine Fortsetzung ist gewünscht und die soll es in diesem Jahr noch zweimal geben.