Deutsche Vereinigung der Schöffinnen und Schöffen
Landesverband Niedersachsen/Bremen e.V.

 

Weitere Fortbildungsangebote

Nicht nur an den Volkshochschulen können Sie Ihre notwendige Handlungskompetenz als Schöffin oder Schöffe erwerben.

Zwei überregional arbeitende Fortbildungsinstitute bieten ebenfalls jährlich wechselnde Seminare an, die helfen sollen, Ihre Stellung und Aufgaben im Strafprozeß kennenzulernen und als gleichberechtigter Richter neben den Berufsrichtern aufzutreten.

St. Jakobushaus Goslar

Gustav-Stresemann-Institut e.V. Bonn

Vertrauenspersonen in den Schöffenwahlausschüssen

Termin war am 08. August 2018, 12:30 - 15:30 Uhr,  in Hannover
Dozent: Hasso Lieber 
Veranstalter: BITEG mbH

Die meisten Kreise und kreisfreien Städte haben bereits die Vertrauenspersonen nach § 40 Abs. 3 Gerichtsverfassungsgesetz (GVG) gewählt. Die nur alle fünf Jahre gewählten Vertrauenspersonen haben den Auftrag, in Schöffenwahlausschüssen aus den Vorschlagslisten der Gemeinden die geeigneten Bewerber/innen auszuwählen. Das GVG gibt nur wenige Anhaltspunkte. Hier soll dieses Seminars helfen.

Der Schöffenwahlausschuss besteht aus einem Richter beim Amtsgericht, einem Verwaltungsbeamten – i.d.R. der Oberbürgermeister oder der Landrat, der die Aufgabe delegieren kann und sieben Vertrauenspersonen.

Schwerpunkte:

  • Wie kann ich mich auf die Sitzung des Schöffenwahlausschusses vorbereiten?
  • Wie ist über Einsprüche gegen Personen auf der Vorschlagsliste zu entscheiden?
  • Welche Methoden der Auswahl der geeigneten Personen ist nach der Rechtssprechung zulässig?
  • Welche Vor- und Nachteile bieten Sie?
  • Wie arbeitet der Ausschuss am effektivsten?
  • Welche Entscheidungshilfen stehen zur Verfügung?
  • Fragen der Teilnehmenden.

Zielgruppe: von den Kommunen und Kreisen nach §40 Abs. 3 Gerichtsverfassungsgesetz vorgeschlagene Vertrauensperson (insbes. Landkreise und kreisfreie Städte).

Weitere Infos und Anmeldung.


47. Kriminalpolitisches Forum - Braunschweig

Am Mittwoch, den 21. Juni 2017 um 19:30 Uhr ludt die CURA e.V zum Vortrag ein.

Thema:   Wenn ich ein paar Wünsche freihätte - Justiz 2030


Vortragender:   Ingo MIchael Groß , Präsident des Amtsgerichts Braunschweig
Ort:  CURA e.V.   Münzstr. 25, 38100 Braunschweig,  3. OG

Download der Einladung

zurück